Im Leben bleiben

Die Diagnose Krebs macht Angst - der Boden scheint unter den Füßen weggerissen zu sein, man fühlt sich allein, hilflos. Auch Angehörige und Freunde sind mit dieser Diagnose oft überfordert. Das ist normal, denn die Diagnose stellt für jeden ein einschneidendes Ereignis dar. Tausende Fragen stürzen auf einen ein: Was passiert jetzt mit mir? Besteht die Chance auf Heilung? Wie sehr werde ich mich einschränken müssen und wie werde ich leben? Bin ich in guten Händen?

Das sind nur einige Beispiele für die vielen Fragen, die Betroffenen durch den Kopf gehen. Aber es gibt heute viele Möglichkeiten der Behandlung, der Beratung und der Selbsthilfe, die Krebspatienten helfen und sie unterstützen. Nicht zuletzt können auch die Betroffenen selbst durch ihre Lebensweise aktiv zum Erfolg ihrer Behandlung beitragen.
Ein Patentrezept, wie Sie am besten mit der Diagnose Krebs umgehen können, gibt es leider nicht. Aber die Erfahrung zeigt, dass eine gute Aufklärung das Gefühl der Ohnmacht bekämpfen kann. Auch die soziale Unterstützung ist ein wichtiger Fixpunkt. Gerade in Selbsthilfegruppen finden Sie Betroffene, die Ihnen durch ihre eigenen Erfahrungen Rat und Hilfe geben können. Darüber hinaus gibt es speziell ausgebildete Psychoonkologen, die Ihnen mit professionellem Rat zur Seite stehen können. Nehmen Sie sich die Zeit, sich ausführlich und in Ruhe zu informieren. Reden Sie mit Ihrer Familie und mit Ihren Freunden und nehmen Sie die Hilfe in Anspruch, die Ihnen angeboten wird.


Pierre Fabre Onkologie beschäftigt sich nicht nur mit der medikamentösen Behandlung von Krebspatienten. Eine sehr wichtige Rolle spielt auch die Verbesserung und Wiedererlangung der Lebensqualität während und nach einer Krebstherapie. Besonders nach einer einschneidenden Erkrankung wie Krebs ist Lebensqualität sehr wichtig und sie erhält oft eine ganz neue Bedeutung. Etwas, das man für wesentlich hielt, hat keine Bedeutung mehr, anderes, das man kaum beachtete, wird auf einmal elementar wichtig.
Wir möchten Sie mit den Angeboten auf den folgenden Seiten ermutigen, trotz der Erkrankung Ihr Leben eigenverantwortlich und aktiv weiter zu gestalten. Sie finden hier zum Beispiel wertvolle Tipps zum Thema Bewegung und Ernährung, die Ihnen helfen können sich wieder wohl zu fühlen und "im Leben zu bleiben“.