Ernährungs-Tipps

Die Ernährung spielt bei der Krebsbehandlung eine wichtige Rolle. Sie fördert das Wohlbefinden und trägt zur Lebensqualität bei. Das Bedürfnis nach einer optimalen Ernährungsweise steigt, um das Leistungs- und Durchhaltevermögen und damit die Fähigkeit, Abwehrmechanismen gegen Erschöpfung und Krankheit zu entwickeln.

Mit der Diagnose Krebs und der damit verbundenen Therapie kann sich das Ernährungsgleichgewicht/-verhalten schlagartig ändern. Eine Ernährungstherapie alleine kann die Erkrankung nicht heilen, aber sie kann als wichtige Grundlage für die Behandlung fungieren und den Therapieverlauf positiv beeinflussen.
Beeinflusst Krebs den Ernährungszustand? Wie sollte eine optimale Ernährung bei Krebspatienten aussehen? Welche Rolle spielt die Therapie? Warum sollten Krebspatienten vorsichtig sein bei sogenannten Krebsdiäten?

In den angegliederten Abschnitten finden sie Hinweise und hilfreiche Tipps, zusammengestellt von Diplom-Ökotrophologin Sophie Leimeister, um Ihnen den Essalltag zu erleichtern und in ein normales Ernährungsverhalten zurückzufinden. Es darf nicht außer Acht gelassen werden, dass durch diese Hinweise das Gespräch mit dem Arzt nicht ersetzt werden kann.